Die spanische Arbeiterbewegung nach 1939 und die Erinnerung an den Bürgerkrieg

Schlacht gegen den Faschismus, Revolution versus Konterrevolution,
Unabhängigkeitskrieg – vielfältig waren die Geschichtsbilder, die sich
die verschiedenen Strömungen der spanischen Arbeiterbewegung vom
Bürgerkrieg machten. Die Erinnerungen an die Ereignisse der Jahre
1936-1939 prägten Identitäten in den Jahrzehnten danach, die
innerlinken Kämpfe der Bürgerkriegszeit belasteten den Widerstand gegen die
Franco-Diktatur.

Wir laden ein zu Vortrag und Diskussion mit Alexandre Froidevaux.

Alexandre Froidevaux hat in Freiburg und Valencia Geschichte und
Romanistik studiert. Soeben hat er seine Promotion über die linke
Erinnerungskultur in Spanien abgeschlossen, er lebt in Berlin.

Zeit:

12. März 2013

18:00 h Vereinsversammlung des Fördervereins (interessierte sind eingeladen!)
19:30 h Beginn des öffentlichen Vortrags (wir fangen pünktlich an)

Ort: Cafe Sibylle, Karl Marx Str. 72, U-5 Strausberger Platz

http://www.cafe-sibylle-berlin.de/

Share Button
Veranstaltungen